EinTrachten

04 Juli - 25 Aug
EinTrachten
Ausstellungseröffnung am 3. Juli 2022 um 17.00 Uhr
EinTrachten© Braunschweigische Landschaft e. V.

Termine

Nächster Termin: 04. Juli 2022 09:00 - 12:00 Uhr

Alle Termine anzeigen

Veranstaltungsdaten

 

Rubrik:

Ausstellung & Museum
Ort: Kreishaus 1
Diese Veranstaltung ist kostenlos.

Wir zeigen Ihnen ein Projekt der Braunschweigischen Landschaft bei dem die alten und neuen Trachten in einer Fotoausstellung präsentiert werden. Alle sind herzlich willkommen!

EinTRACHTEN? Ja, Eintrachten.

Der Begriff der Tracht wird oft – zumal im ländlichen Raum – mit Rückwärtsgewandtheit, bestenfalls mit Heimatliebe konnotiert. Aber Trachten sind weit mehr als das. Trachten sind (historisches) Zeugnis für Identifikation, für Zugehörigkeit, für Gemeinschaft, vielleicht auch gleichermaßen für eine Form von Abgrenzung. Beinahe jede Region in Deutschland besitzt eine eigene Trachtenkultur, deren Spektrum weit über das allseits bekannte Dirndl und den Schwarzwälder Bollenhut hinausreicht.
Im Braunschweiger Land fällt die Blütezeit der Trachten in die Zeit zwischen 1780 und 1850. Die vom Städtischen Museum Braunschweig verwahrten Gemälde von Carl Schröder (1802-1867), der als „Trachtenmaler“ bezeichnet wird, sind eine von der Forschung anerkannte „Primärquelle“, aus der man das Panorama von Kleidung und bäuerlichem Leben im Braunschweiger Land schöpfen kann.
Über die Jahre entwickelte sich innerhalb der Braunschweigischen Landschaft e.V. der Wunsch, ein gemeinsames Projekt mit den Trachten- und Tanzgruppen des Braunschweiger Landes zu entwickeln, in dessen Mittelpunkt historische, aber auch zeitgenössische Trachten – im Sinne regionaler Kleidercodes – stehen. Aber: Wie gelingt es, ohne sich dem Vorwurf der Rückwärtsgewandtheit und des Ewiggestrigen auszusetzen, auch diese Facette der Geschichte in die Gegenwart zu transferieren?
Bei Aufführungen regionaler Trachtenvereine, in den Braunschweiger Museen, in Heimatstuben und privaten Sammlungen kann man sie heute noch sehen: die Braunschweiger Trachten, auch bekannt unter dem Namen „Bortfelder Tracht“: Mit feinstem Reliefmuster, auf kleinster Nadel gestrickte Strümpfe, prächtig verzierte Mieder, üppig bestickte Tücher und Schürzen. Farbenpracht, wohin man schaut. Handwerkliche Kunst, die größten Respekt abnötigt.
Ausgehend von diesen historischen Kleidungssystemen widmet sich die Braunschweigische Landschaft e.V. seit 2020 im Rahmen des Projekts EinTRACHTEN der Frage, welchen Einfluss traditionelle, historische und regionaltypische Kleidung auf die regionale Identität haben. Unterstützt von Vereinen, Museen und vielen Ehrenamtlichen begann eine Schatzsuche nach regionaltypischen Kleidungselementen, die im Lauf des mehrjährig angelegten Projekts dokumentiert, analysiert und schließlich neu interpretiert werden sollen.
Zunächst wurden vier im Braunschweiger Land beheimatete Gruppen identifiziert, die einem bestimmten Kleidungscodex unterliegen, und die jeweils von einer Fotografin oder einem Fotografen fotojournalistisch – in ihrer Kleidung und ihrem Umfeld – begleitet wurden: Trachtenvereine, Karnevalisten, Biker sowie Fußballvereine und deren Fans. Ziel der so entstandenen Fotoausstellung ist es, ein Bewusstsein für regionaltypische Kleidung, deren Farben und besonderen Stilelemente zu schaffen. Im weiteren Projektverlauf wird sich die Braunschweigische Landschaft e.V. tiefergehend mit der Historie der Braunschweiger Tracht beschäftigen, um schließlich Teile der aus von allen Gruppen gesammelten Stil-, Farb- und Materialelemente in moderne Kleidungs- und Ausstattungsstücke zu übertragen.

Zur Braunschweigischen Landschaft e.V.
Anders als die anderen niedersächsischen Landschaftsverbände ist die Braunschweigische Landschaft e.V. keine fördernde Institution, sondern ausschließlich operativ tätig. Die wesentliche Triebkraft des Vereins sind ihre ehrenamtlich agierenden Arbeitsgruppen; hierin initiieren Vertreterinnen und Vertreter des regionalen Vereins- und Kulturlebens gemeinsam Kulturprojekte, die von der Geschäftsstelle der Braunschweigischen Landschaft e.V. begleitet und unterstützt werden. Über die Entwicklung aktueller Kulturprojekte hinausgehend, setzt sich der Verein auch mit der Geschichte und der Kultur im alten Braunschweiger Land auseinander; nicht zuletzt, um auch eine historisch begründete Verbundenheit der Menschen mit ihrer Region zu ermöglichen.

Hinweis:
Die Ausstellung ist gesplittet und ein Teil der Ausstellung ist intern im Kreishaus 1, Südertor 6, 38350 Helmstedt nur an folgenden Werktagen und Öffnungszeiten zugänglich:

Montag: 09:00 - 12:00 Uhr
Dienstag: 09:00 - 12:00 Uhr
Mittwoch: 09:00 - 12:00 Uhr und 14:00 - 15:30 Uhr
Donnerstag: 09:00 - 12:00 Uhr
Freitag: 09:00 - 12:00 Uhr

Ein weiterer Teil der Ausstellung wird aber auch ganztägig und an Wochenenden vor dem Gebäude (großer Parkplatz) zugänglich sein.

Fotografen:
Fußball- Nina Stiller. Biker- Yvonne Salzmann, Trachten- Sascha Griese, Karneval- Ali Altschaffel


Wo:

Südertor 6
38350 Helmstedt

Die Veranstaltung ist barrierefrei zugänglich.

Kontakt:

Löwenwall 16
38100 Braunschweig

0531/ 28 019 750 / 751
0531 / 28 019 755